Die große RTC DSD Affemia Rampensau Challenge 2020

Die Rampensau braucht eine Bühne. Sie ernährt sich vom Publikum und dessen Beifall. Dieses Jahr ist leider ein mageres Jahr für unsere Rampensau. Für die Rampensau ist 2020 ein Seuchenjahr – sie fällt wegen Pest & Cholera ins Wasser.

Doch wir, der sympathische RTC DSD, lassen uns davon nicht unterkriegen und bieten Euch, den sympathischen Radsportlern Kölns und Umgebung, eine virtuelle Ausgabe der Rampensau in 2020 an.

Der Ein oder Andere wird vielleicht schon von der “offenen Bezirksmeisterschaft” mitbekommen haben, dass es eine großartige und durchaus sympathische Webseite gibt, um sich virtuell an den Strava Segmenten zu messen. Diese Möglichkeit haben wir am Schopfe ergriffen und uns die Rampensau Challenge 2020 überlegt und aufgesetzt. Zu finden hier:

https://www.segmentcup.com/cup/Rampensau

Vielen Dank an dieser Stelle an die Macher des Segmentcups, die man übrigens relativ unkompliziert per Paypal mit einer Kleinigkeit unterstützen kann.

Es sind acht Segmente im Zeitraum vom 06.06. – 21.06.2020 zu bewältigen – somit liegt der Zeitraum in unserem traditionsreichen Zeitfenster im Juni, in dem bisher noch jede Ausgabe der Rampensau stattgefunden hat (außer natürlich im Seuchenjahr 2020). Die Rampen dürften knackig genug sein, dass ein Windschatten keinen Vorteil bietet. Dennoch wäre es fairer Sport, die Segmente solo zu fahren. Dafür darf jedes Segment innerhalb des Zeitraums mehrfach in Angriff genommen werden, falls einem die Bestzeit nicht genügt oder man auf Intervalltraining steht.

Voraussetzung beim Segmentcup ist der Eintritt in einen entsprechenden Club auf Strava, den wir hier anbieten.

Als Menüvorschlag bieten wir eine Strecke an, anhand derer Ihr die acht Segmente in einem Rutsch abhaken könnt. Im Falle von Punktegleichstand würden wir bei der Siegerehrung denjenigen bevorzugen, der die Bestzeiten in einem Rutsch geschafft hat, “denn in guten Momenten ist es für eine Weile mehr als die Summe der einzelnen Teile”.

Als Highlights ist natürlich der Affemia KOM dabei, also die Original-Rampensaurampe, die wir hoffentlich nächstes Jahr wieder als richtiges Event zum Anfassen anbieten werden. Darüber hinaus orientiert sich die Strecke an unserer DSD Classics Runde und bietet auch noch die Möglichkeit bei Ommerborn kurz zu stoppen, um dort ein Gruppenfoto zu machen (also vielleicht mit Pappaufstellern oder so). Und selbstverständlich hat man nach den acht Rampen die Möglichkeit bei Affemia mit Kaffee und Waffeln wieder zu Kräften zu kommen.

Die Streckenvorschlag findet ihr hier auf Komoot oder hier als gpx-Datei.

Und natürlich winken wieder einmal, wie jedes Jahr, wahnsinnige Preise für die Wertungen der Frauens und der Männers. Die Schwerkraftklasse Ü100kg müssen wir wegen technischer Restriktionen auf eine Ü40Jahre Klasse umwandeln. Fasten ist also angesagt.

  • Platz 1: Gutschein für ein hochwertiges Affemia Racing Team Trikot
  • Platz 2: Eine Affemia Race Cap + ein Affemia Kaffee Gutschein + ein Veranstaltungsgutschein für das sympathische und sagenumwobene Gebäude 9 (für 2 Pers.)
  • Platz 3: Ein paar Affemia Socken (feinste Seide) + ein Affemia Kaffee Gutschein

Darüber hinaus haben wir noch ein paar Sachpreise unter allen Teilnehmern zu verlosen. Es wäre gut denkbar, dass wir hierbei entsprechende Würdigungen eines sympathischen Vereins in Sozialen Medien oder Strava dankbar berücksichtigen. 😉

Rampensau Affemia Challenge


Post Your Thoughts